Ziele erreichen – Behalte deinen Fokus

Ziele erreichen Business Blog Selbstverwirklichung Motivation Psychologie
Follow on Bloglovin

Ziele erreichen: Kennst Du Dein Ziel?

Wenn du meinen ersten Beitrag (Erfolg beginnt im Kopf) gelesen hast, weißt du nun was deine Ziele sind und was du erreichen möchtest.
Im Grunde ist der erste Step, um deine Ziele erreichen zu können kein Hexenwerk. Solange du am Ball bleibst.
Auf diesen Step freue ich mich immer am meisten. Denn hier nehmen deine Träume und Ziele erste Gestalt an. Du veränderst vielleicht noch nicht die Welt. Es wird dir sicher ein Gefühl von Zufriedenheit geben, stärkt deinen Selbstwert und dein Selbstbewusstsein, wenn du anfängst etwas zu verändern.

 

Wenn ich an mich denke, werde ich manchmal ganz euphorisch, wenn ich mir ein neues Ziel gesetzt habe. Ich richte meinen ganzen Alltag danach aus, weil es natürlich ein unglaublich gutes Gefühl ist, wenn ich das Ziel auch erreichen konnte. Ziele erreichen macht süchtig. 😉

Aber bin ich ehrlich, verliere auch ich hin und wieder den Fokus. Manchmal macht einem das Leben einfach einen Strich durch die Rechnung. Das ist aber nicht schlimm. Denn ich habe mir auch zum Erreichen meiner Ziele einen totsicheren Plan zurecht gelegt, um möglichst immer den Fokus zu behalten und meine Ziele erreichen zu können.

 

Genau diesen Plan möchte ich mit dir teilen. Ich hoffe, dass er dir genauso hilft, den Fokus zu behalten. Damit auch du Schritt für Schritt deine Ziele erreichen wirst. Am besten greifst du gleich wieder zu Stift und Papier.

 

Mein “SurefirePlan”

Dann kann es auch schon losgehen. Bist du bereit?

Ordne deine Ziele nach der Erreichbarkeit in 1, 3 und 5 Jahre – oder länger.

Ziele, die in einem Jahr zu erreichen sind, wären für mich z. B. die Ernährung umstellen, ein Instrument lernen, mehr Sport machen, mit dem Rauchen aufhören, ein bestimmtes Buch lesen. Also recht simple Dinge, für die dennoch einiges an Disziplin gefragt ist.

 

Ziele, die in drei Jahren zu erreichen sind, wären für mich z. B. persönliche Weiterentwicklung, ein neues Auto, ein Auslandsjahr, die berufliche Perspektive erweitern, eine Fernreise unternehmen. Für diese Ziele ist ein bisschen mehr Disziplin und ein bisschen mehr Plan gefragt.

 

Im letzten Punkt kommen die großen Ziele.

Ziele, die du in fünf Jahren oder länger erreichen möchtest. Solche Ziele sind bei mir z. B. ein Haus bauen und schön einrichten, einen Hund adoptieren, einen langersehnten Berufswechsel vornehmen, Auswandern oder in die Selbstständigkeit gehen.
Bei diesen Zielen brauchen wir auf jeden Fall einen Plan. Wenn der Plan steht, läuft es fast von alleine. Wichtig ist hierbei deine Ziele – auch wenn sie recht weit in der Zukunft liegen – im Auge zu behalten.

Behalte deinen Fokus.

Das Ziel im Blick

 

Selbstverwirklichung - Erfolg beginnt im Kopf - persönliche Ziele

Beginnen wir mit den Zielen, die du in die erste Rubrik geschrieben hast. Du kannst sofort damit anfangen. Jeden Tag ein kleines Stück. Am besten hängst du dir diesen Plan irgendwo in deiner Wohnung auf, damit du deine Ziele nicht aus den Augen verlierst.

 

 

 

Du fragst dich, wie du das nun umsetzten sollst?
Ich erzähle dir eine Geschichte davon, wie ich es schaffe, meinen inneren Schweinehund zu überwinden und ich wette, dass du dir ein Schmunzeln beim Lesen nicht verkneifen kannst.
Vielleicht hast du es ja schon heraus gelesen, aber ich bin ich totaler Planungsfreak. Ich plante schon immer meinen Alltag komplett durch.

 

Zwar bis ins letzte Detail. Aber wenn ich mir nicht aufschrieb, was ich an dem Tag erledigen wollte, habe ich es aufgeschoben. Seit ich begonnen habe, mir bestimmte Ziele zu setzen und diese Ziele erreichen will, sind meine Pläne viel detaillierter geworden.

 

Der Vorteil: Du vergisst nichts mehr, wenn du es erstmal aufgeschrieben hast.

Mein Mann nennt mich nur noch liebevoll – The Brain. Also meine ganz persönliche Strategie ist es, einen Plan zu schreiben. Simpel, aber sehr wirkungsvoll.

 

Wenn du meine Strategie versuchen möchtest, fange mit kleinen Schritten an. Baue kleine Ziele in deinen Alltag ein, um dich nicht selbst zu überfordern. Und für mich ganz wichtig – leg Zeiten fest, in denen du auf dein Ziel hinarbeitest.

Glaube mir: Ziele erreichen war noch nie so leicht. UND…

Du bleibst definitiv fokussiert.

Hier ein ganz praktisches Beispiel :

 

Du möchtest mehr Sport in deinen Alltag integrieren, um fit und gesund zu bleiben. Aber leider warst du bisher eher der Sportmuffel?
Nimm Sport in deinen Wochenplan auf. Nein, keine Diskussion. Du hast ein Ziel und willst es erreichen!

 

Die ersten ein bis zwei Monate 1x die Woche. Plane deine Sportzeit immer am selben Tag – Menschen sind Gewohnheitstiere. Plane am Anfang kurze Zeiten ein und wechsle das Training ab, um herauszufinden, ob du lieber draußen zum Joggen, zum Cardio oder zum Pilates gehst.

Wie ich oben schon angesprochen habe, sind Menschen Gewohnheitstiere. Es fällt uns schwer Gewohnheiten zu ändern. Es bedeutet Überwindung, Disziplin und Anstrengung.
Aber du kannst nur gewinnen. Spätestens nach 2 Monaten hast du dich an den neuen Rhythmus gewöhnt und dann ist das schwerste Stück überstanden.

 

Probier es aus und erzähle mir ob du Erfolg hast.

Ich drück dir die Daumen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

Bitte gib hier deinen Namen ein