Selbstbewusstsein stärken für mehr Erfolg im Leben
Follow on Bloglovin

Selbstbewusstsein stärken & erfolgreich Ziele erreichen

Dein Selbstbewusstsein und dein Erfolg hängen stärker voneinander ab, als du vielleicht denkst. Doch warum eigentlich?

 

Selbstbewusstsein und Erfolg scheinen auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun zu haben. Das dachte ich früher jedenfalls und ging stets davon aus, dass ich nur die nötige Portion Glück bräuchte. Doch so läuft es beim Erreichen von Zielen nicht. Mein Denken über Ziele und Erfolg habe ich in der Zwischenzeit vollkommen verändert.

 

Ich habe mich irgendwann fragen müssen, warum andere scheinbar alle ihre Ziele erreichen und erfolgreich sind, während ich offenbar immer nur Pech habe. Als ich begann, mich mit dem Thema Ziele setzen und Ziele erreichen näher auseinander zu setzen, fiel mir auf, dass Erfolg weniger mit Glück und viel mehr mit einer gesunden Einstellung zu sich selbst, auch Selbstbewusstsein genannt, zu tun hat.

 

Denn viel zu oft sabotieren wir uns selbst. Wir haben negative Glaubenssätze und innere Blockaden, die uns beim Erreichen unserer Ziele aufhalten.

 

Lies weiter: Selbstsabotage #1: Die gemeine innere Stimme

 

Da das Selbstbewusstsein ein wichtiger Faktor für Erfolg ist, dann hatte ich dringend Handlungsbedarf. Über ein übermäßiges Selbstbewusstsein verfügte ich nämlich nicht. Folglich war mein erster Schritt zum Ziel erfolgreich sein: Selbstbewusstsein stärken.

 

Die Tatsache, dass das Ziel erfolgreich sein von mir verdammt schlecht formuliert war, möchte ich an dieser Stelle nicht unbemerkt lassen. Aber hey, jeder hat mal angefallen und vor allem zu Beginn macht man die größten Fehler.

 

Die gute Nachricht ist, ich habe viel gelernt aus meinen Fehlern und somit musst du diese nicht wiederholen, sondern kannst direkt ein paar Jahre Erfahrungen sammeln überspringen.

 

Lies weiter: Ziele richtig formulieren – Erfolg ist kein Zufall

 

Selbstbewusstsein stärken – Ist das die Lösung?

Doch wie stärke ich am besten mein Selbstbewusstsein? Und wie genau beeinflusst mein Selbstbewusstsein meinen persönlichen Erfolg?

 

Sicher kennst du auch du Menschen, die man generell als erfolgreich bezeichnen würde. Vielleicht aus deinem Bekanntenkreis, aber mit Sicherheit aus den Medien. In meinen Augen hat es noch nie einen Star gegeben, der unsicher und wie ein graues Mäuschen nach außen wirkt. Die meisten verfügen über ein überdimensioniertes Ego und einen ganzen Blumenstrauß an Selbstbewusstsein und Überzeugtheit von sich selbst. (Ausnahmen gibt es selbstverständlich auch)

 

Natürlich sollst du jetzt nicht zum Egomanen werden. Das sind alles Extrembeispiele. Wenn dir dein eigener, nicht öffentlicher Erfolg ausreicht, wirst du mit einem gesunden Selbstbewusstsein sicher erfolgreich sein können.

 

Wenig Selbstbewusstsein – Was macht den Unterschied?

Ganz klar: Dein Auftreten! Sobald du einen Raum betrittst und somit bei anderen Menschen einen Eindruck hinterlässt , wirkst du unmittelbar und automatisch auf sie.  Und zwar mit deiner ganz eigenen Energie. Ist deine Energie positiv und anziehend auf andere Menschen, oder eher nicht?

 

Lies weiter: Die Psychologie von Erfolg – Warum manchen Menschen scheinbar alles gelingt

 

Manche bezeichnen dieses Phänomen als Ausstrahlung. Ob du eine positive Einstellung zu dir selbst hast und von dir und deinen Zielen überzeugt bist, ist für andere bis zu einem gewissen Grad wahrnehmbar.  Wenn du dich selbst für einen erfolgreichen Menschen hältst, behandeln dich andere genau so, wie einen erfolgreichen Menschen.

 

Doch wie kannst du dich erfolgreich fühlen?

 

Die meisten von uns haben das Problem, dass sie eigene Errungenschaften und erreichte Ziele nicht als Erfolge sehen sondern als Selbstverständlichkeit. Das ist tatsächlich ein riesiges Problem, wie ich im Ziele-Coaching immer wieder bemerke.

 

Um dir selbst zu zeigen, wie viel Erfolg du eigentlich hast, kannst du eine Übung machen. Der Effekt tritt sofort ein. Eigentlich übe ich dieses Ritual mit Klienten zum Jahreswechsel, doch auch zu jedem anderen Zeitpunkt ist die Übung hilfreich, um das Selbstbewusstsein zu stärken.

 

Lies weiter: Ziele-Check: Mit einem Ritual das alte Jahr zum Jahreswechsel schließen

 

 

Du wirst sicher schnell bemerken, dass deine veränderte Selbstwahrnehmung und dein gestärktes Selbstbewusstsein sich sofort auch auf andere auswirken.

 

Mehr Selbstbewusstsein, das wirkt – Der Test

Wenn du nicht glaubst, dass ein sicheres Selbstbewusstsein auf andere, dich selbst und somit auch auf deinen Erfolg wirkt, kannst du einen kleinen Test machen.

 

Betrachte den Test als Rollenspiel. Sicher sind dir die Sätze Kleider machen Leute und Man zieht sich für den Job an, den man will, nicht für den, welchem man bereits hat bekannt.

 

Der Trick dabei besteht darin, dass ein Aussehen, mit welchem du dich wohlfühlst, dir automatisch mehr Selbstbewusstsein gibt. Vor allem, wenn du dich für den Job kleidest, den du willst, suggerierst du dir bereits selbst, diesen bekommen zu können. Der Job wird gedankliche Realität, indem du dich jeden Tag mit ihm beschäftigst und sei es nur bei der Auswahl deiner Kleider.

 

Egal ob du das Experiment im Büro machen willst, oder im Alltag, kleide dich entsprechend, dem wie du auf andere und dich selbst wirken möchtest und spür den Unterschied. Ich selbst habe dieses Phänomen vor inzwischen vielen Jahren getestet, indem ich mich kleidete, als habe sei ich vermögender, als ich es zu diesem Zeitpunkt war.

 

Zuerst wollte ich mich nur selbstsicherer fühlen, bemerkte dann aber durch puren Zufall, dass ich in Geschäften zuvorkommender behandelt wurde. Da wurde mir zum ersten Mal klar, dass wir zu einem großen Teil unsere Realität selbst bestimmen können.

 

Das Experiment kann sehr spannend und vor allem aufschlussreich sein.

Jetzt musst du diesen Effekt für dich nur noch erfolgreich nutzen. Aber da du dich entwickeln und dein Selbstbewusstsein stärken willst, habe ich keine Zweifel, dass du das schaffst.

 

Dein Selbstbewusstsein ist das Resultat deines Selbstkonzepts

Dein Selbstbewusstsein ist nichts Losgelöstes, es ist das Ergebnis deines Ich-Konzepts. Wie siehst du dich selbst? Dein Ich-Konzept kann Aufschluss darüber geben, warum du eventuell ein zu geringes Selbstbewusstsein hast. Gleichzeitig kannst du durch Veränderung deines Ich-Konzepts dein Selbstbewusstsein stärken.

 

Was so einfach klingt, ist in der Coaching-Praxis ein arbeitsintensiver Prozess. Natürlich kannst du dich anders sehen wollen. Doch wenn du selbst nicht in dir drinnen, emotional von dem anderen Ich-Konzept überzeugt bist, wird dieses nicht von Dauer sein und du bei der kleinsten Störung wieder in alte Muster verfallen.

 

Aus diesem Grunde helfen „einfache“ Tricks zum Selbstbewusstsein stärken oftmals nicht oder nur sehr kurzfristig.

 

Selbstbewusstsein stärken geht nicht innerhalb weniger Minuten

Das Selbstbewusstsein ist ein fragiles Geschehen und von vielen Faktoren abhängig. Ein Großteil unseres Selbstbildes wird bereits unbewusst in der Kindheit herausgebildet. Da die Art und Weise, wie wir uns selbst sehen und was wir uns zutrauen oder eben nicht zutrauen darüber entscheidet, wie selbstbewusst wir uns fühlen, ist die Stärkung des Selbstbewusstseins stets ein Prozess.

 

Lies weiter: Selbstbewusstsein stärken: 6 Faktoren, die Deinen Selbstwert geprägt haben

 

Im Grund geht es nicht darum auf direktem Wege das Selbstbewusstsein zu stärken, sondern die Ursache für einen geringen Selbstwert zu finden und zu verändern. Indem du einen Perspektivwechsel vornimmst und dich selbst anders betrachtest, verändert sich deine Selbstwahrnehmung und damit auch dein Denken über dich selbst sowie dein Selbstbewusstsein.

 

Selbstbewusstsein stärken geht auch nachhaltig

Wie kannst du deine Selbstwahrnehmung verändern und damit dein Ich-Konzept weiterentwickeln?

 

Wichtig sind vor allem zwei Punkte. Wenn du diese kennst, bist du bereits einen großen Schritt weiter auf deinem Weg zu Ziel.

 

  1. Kenne Deine Stärken und Schwächen

Erfolgversprechend ist es immer, sich über seine Stärken und Schwächen bewusst zu werden. Auf deine Stärken kannst du aktiv stolz sein und deine Schwächen solltest du kennen, um sie abbauen zu können.

 

Denke daran, dass Schwächen völlig normal sind und dazu gehören. Sei sogar dankbar über deine Schwächen, denn sie geben dir das größte Potential, dich weiterzuentwickeln und zu lernen.

 

Jeder, der es schafft, seine Schwächen als Chancen zu begreifen, ist bereits ein erfolgreicher Mensch. Durch das erfolgreiche Überwinden unserer Schwächen können wir auch einen Mehrwert für andere schaffen und ihnen dabei helfen, das gleiche Problem zu lösen.

 

Hast du deine Schwächen schon jemals als Stärken gesehen?

 

Unsere größten Schwächen können zu unseren größten Stärken werden, wenn wir sie annehmen und bereit sind aus ihnen zu lernen. Nur so kannst du deine Ziele erreichen. Es wird immer Momente geben, in denen es schwer wird und du dich über deinen bisherigen Horizont hinaus entwickeln musst, um dein Ziel erreichen zu können.

 

Nimmst du die Herausforderung an, oder betrachtest du deine Schwächen weiterhin als Makel, der dich dazu verdammt keine Ziele erreichen zu können?

 

Der Umgang mit Problemen macht den Unterschied zwischen erfolgreichen Menschen und allen anderen.

 

Lies weiter: Nimm die Herausforderung an und erreiche endlich dein Ziel – How to

 

  1. Kenne Deine negativen Glaubenssätze und inneren Blockaden

Hör in dich hinein und finde heraus, was deine kleine Stimme dir zuflüstert. Nein, das ist nicht verrückt. Wir alle haben so eine Stimme in uns.

 

Es ist diese kleine Stimme im Kopf, die uns entweder das eigene Selbstbewusstsein stärken oder uns so richtig runterziehen kann.

 

Lies weiter: Selbstsabotage #1: Die gemeine innere Stimme

 

Hast du schon mal drauf geachtet, was deine Stimme in verschiedenen Situationen zu dir sagt?

Diese kleine Stimme bist du selbst. Wenn du genau hinhörst, erzählt sie dir von deinen negativen Glaubenssätzen und zeigt dir auf, wo deine inneren Blockaden verborgen sind.

 

So nervig diese kleine Stimme im Kopf auch sein kann, sie kann dir eine große Hilfe sein, wenn du dein Selbstbewusstsein stärken willst. Mit ihrer Hilfe kannst du negative Kommunikation mit dir selbst erkennen und verändern. Denn nur wenn du weißt, wo du mit deiner Arbeit anfangen musst, kannst du auch wirklich etwas verändern.

 

Lies weiter: Weil ich meine Ziele erreichen will – Positive Kommunikation mit Dir selbst

 

Es lohnt sich also, einmal genauer hinzuhören, wie du mir dir selber kommunizierst.

Was sagst du zu dir, wenn dir ein Fehler passiert?

Wie sprichst du mit dir, wenn du dir Ziele setzen willst?

Was denkst du selbst, wenn du darüber nachdenkst, deine Ziele erreichen zu wollen?

 

Welche Ziele erreichbar sind entscheidest allein du selbst. Du machst das Erreichen deiner Ziele unmöglich oder möglich.

 

Lies weiter: Positiv denken oder warum Du alle Ziele erreichen kannst

 

 

Du magst diesen Post? Teile ihn!

 

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

Bitte gib hier deinen Namen ein

Vierundsiebzig − Dreiundsiebzig =