Lohnt sich Bloggen heute noch? - 4 Beweise
Follow on Bloglovin

Lohnt sich Bloggen auch weit nach 2015 noch?

Diese Frage bekomme ich komischerweise öfter gestellt, als gedacht. Komischerweise, weil mir gar nicht so bewusst war, dass in den Köpfen der meisten das Bloggen scheinbar mit dem Ende des Jahres 2010 zum alten Eisen wurde. Jetzt schreiben wir bereits das Jahr 2018 und ich scheine extrem altmodisch zu sein.

 

OMG! – 😀

 

Vielleicht bin ich es aber auch nicht. Ich finde das Bloggen hat sich im Laufe der Jahre verändert. So wie sich mit der Zeit einfach alles verändert und entwickelt, ist das Bloggen den Kinderschuhen entwachsen und hat sich als ein handfestes Business etabliert.

 

Wer vor ein paar Jahren noch ein Online Tagebuch führte, schreibt heute einen Businessplan für seinen Blog. Total irre oder?!

 

Von daher denke ich, dass man das frühere Bloggen vom heutigen Bloggen etwas unterscheiden und durchaus differenziert betrachten muss. Es ist einfach nicht mehr das selbe Ding.

 

Warum sich Bloggen auch heute noch lohnt

Bloggen lohnt sich in meinen Augen heute noch immer. Vielleicht sogar heute erst so richtig. Manche bringen als Argument gegen das Bloggen, dass es ja so unglaublich viele Blogs inzwischen gibt und man selbst mit dem eigenen Blog nur eine kleine Stecknadel im großen Heuhaufen darstellt.

 

Da ist gut möglich. Ich sehe diesen Umstand aber weniger als ein Anzeichen dafür, dass sich das Bloggen nicht mehr lohnt, sondern vielmehr dafür, dass es sich heute erst so richtig zu lohnen scheint. Können sich tausende Blogger so sehr täuschen?

 

Eine regelrechte Massenbewegung kommt im Normalfall erst dann auf, wenn sich ein Thema, in diesem Falle das Bloggen, so richtig lukrativ etabliert hat. Dann macht es die Runde und andere denken: Hey das kann ich auch!

 

Die Tatsachte, dass inzwischen kaum ein Online Business ohne Blog aktiv ist, untermauert meine These. Ich schrieb bereits darüber in Bezug auf unser eigenes Online Business im Beitrag 6 Gründe heute einen Blog zu starten.

 

Bloggen ist essentiell

Die Frage, ob es sich heute überhaupt noch lohnt, einen Blog zu starten, lässt sich für mich recht einfach beantworten. Es lohnt sich nicht nur, es ist sogar essentiell wichtig, einen Blog zu betreiben, wenn man ein Online Business hat und dieses wachsen lassen will.

 

So bemerken wir am Beispiel von unserem Drohnenverleih immer wieder, dass Kunden uns über ihre gezielten Fragen, die im Blog unter anderem beantwortet werden, besser in den Suchmaschinen, vor allem Google, finden. Auch ermöglicht uns der Blog viel mehr Keywords mit unserem Business zu verlinken. Ich kann also aus eigener Erfahrung sagen, dass der Blog zu unserem Online Business essentiell ist und ich den realen Wert zwar nur schwer beziffern kann, aber dieser gefühlt unschätzbar ist.

 

Die wichtigsten Punkte für einen Blog auch in und nach 2018

  1. Promotion des eigenen Online Business
  2. Das SEO Potential maßgeblich steigern
  3. Zusatzinformationen für deine Kunden
  4. Mehrere Einnahmequellen über deine Homepage

 

Der Blog als Nebeneinkommen

Da Bloggen heute selbst ein Online Business darstellt, hat ein Blog auf deiner Business Homepage zudem das Potential selbst Einkommen zu generieren. Im Laufe der Zeit werden andere mit ihrem Business auf dich aufmerksam und bieten dir Kooperationen, Werbung oder Affiliate Marketing an. Auf diese Weise kannst du deinen Blog, der primär deinem Business dient, selbst monetarisieren und ein Nebeneinkommen zu deinem Hauptbusiness erwirtschaften.

 

Wenn die entsprechenden Kooperationen zu deinen sonstigen Produkten und deiner Nische passen, spricht grundsätzlich nichts dagegen, den Blog für ein Nebeneinkommen zu nutzen. Denke trotzdem immer daran: Klasse statt Masse.

 

Wie in meinem Beitrag Warum ich deinen Blog nicht lese beschrieben, kann zu viel und die falsche Werbung schnell das Gegenteil von dem bezwecken, was du dir gewünscht hast.

 

 

Welche Fragen über das Bloggen hörst du immer wieder? Lass mir doch einen Kommentar da.

 

 

 

Du magst diesen Post? Teile ihn!

 

 

Vielleicht auch interessant für dich:

6 Gründe, warum ich deinen Blog nicht lese & wie du es änderst

6 Gründe heute einen Blog zu starten

Mit Bloggen Geld verdienen – 7 Wege zum Nebeneinkommen

Blogs und Frauenlifestylemagazine

 

 

2 Kommentare

  1. Guten Morgen meine Liebe,

    ach wie ich es einfach liebe morgens meine Tasse Tee zu genießen und die meisten Blogupdates zu lesen. Daher habe ich mich auch gefreut als ich sah, dass es bei dir hier etwas neues zu lesen gibt.

    Wie das Bloggen früher war kann ich nicht beurteilen, da ich erst dieses Jahr gestartet bin. Für mich ist es immer noch eine große Welt und hier und da weiß ich auch noch nicht ganz, ob ich alles richtig mache (zB SEO). Aber ich finde es toll zu bloggen! Was ich in der kurzen Zeit schon erlebt habe und ausprobieren durfte, das hätte ich mir vor Monaten noch nicht vorstellen können.

    Ich bin immer dankbar für deine Tipps.

    Liebe Grüße Eileen

    • Guten Morgen liebe Eileen,
      oh ja, da sagst du was. Ne schöne Tasse Tee und die neusten Blogbeiträge. Ich finde, da ist man gleich gut drauf und inspiriert für den Tag. (Hat vermutlich das Zeitungslesen abgelöst 😀 )
      Richtig oder Falsch gibt es für mich beim Bloggen in dem Sinne gar nicht. Hauptsache, es macht Spaß. Darauf kommt es ja an am Ende. Und mal ehrlich SEO ist teils ja echt ein Buch mit 7 Siegeln. Je nachdem, wo man sich beliest findet man zum Teil auch gegensätzliche Aussagen. Bei Youtube hatte ich aber mal ein ganz gutes Video gefunden. Wenn ich es noch finde, schicke ich es dir per Mail. 🙂

      Liebe Grüße
      Janine

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

Bitte gib hier deinen Namen ein

Sechs + Eins =