Erfolg beginnt im Kopf – Erreiche dein Ziel

0
545
Business Blog Selbstverwirklichung - Erfolg beginnt im Kopf - persönliche Ziele erreichen
Follow on Bloglovin

Erfolg beginnt im Kopf – Persönliche Ziele

 

Du kennst es sicherlich auch. Da hat man sich mit größter Mühe neue Ziele gesetzt und dann stellst du fest, dass dich deine Motivation im Stich lässt. Besonders beliebt sind die guten Vorsätze zu Silvester. Man nimmt sich vor, mehr Sport zu machen, gesünder zu essen oder mit dem Rauchen aufzuhören. Was es auch sein mag, spätestens Ende Februar haben sich diese Vorsätze in Luft aufgelöst. Wenn dir das alles viel zu bekannt vorkommt, solltet hier unbedingt weiter lesen.

Denn: Wie du trotz aller Motivationskiller deine Ziele einfach und erfolgreich erreichst, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Erfolg beginnt im Kopf!

Nun ist das Erreichen von Zielen ja eine ganz tolle Sache. Man fühlt sich gut, selbstbewusst, man hat für sein Leben einen Mehrwert geschaffen, den es vorher nicht gab. Ich weiß jedoch nur zu gut, dass das Erreichen von Zielen erst der letzte Schritt von vielen ist. Vorher wartet noch eine große und wichtige Aufgabe auf dich: Ziele finden, definieren und umsetzen.

 

Also der Reihe nach. Wie findest du deine Ziele? Hast du schon mal darüber nachgedacht?

Als ich mit meiner Ausbildung begann, hatte ich keinen Plan. Also wirklich keinen Plan. Ich dachte, ich gehe arbeiten, gehe nach Hause und treffe mich mit Freunden. Aber gut – damals war ich erst 16 Jahre alt. Dieses Spiel habe ich gespielt bis zum Ende meiner Ausbildung. Nach dem Abschluss sollte ich in einer bestimmten Abteilung spezialisiert werden. An diesem Punkt habe ich mir das allererste Mal die Frage gestellt: Will ich das? Was will ich denn überhaupt?

 

Was ich dann gemacht habe ? Also um ehrlich zu sein, war ich erstmal ziemlich deprimiert. Ich war endlich fertig mit der Ausbildung -WUHUU- aber die richtige Freude wollte sich nicht zeigen.

Also fing ich an, endlos in Büchern zu stöbern. Internetseiten und Blogbeiträge zu diesem Thema zu lesen. Ich hoffte, eine super perfekte Strategie zu finden, mit der ich am besten sofort wusste, was ich wollte und wie meine Ziele aussehen. Und am besten auch noch jemand, der mir sagt, wie ich dieses Ziel erreiche. Leider Fehlanzeige. Ich wette, dass es dir auch schon mal so erging.

Aber: Das ist kein Grund zur Sorge. Man muss sich nur einfach aktiv damit auseinander setzen. Wie ich oben schon sagte.

Erfolg beginnt im Kopf.

Ran an den Speck

 

Selbstverwirklichung - Erfolg beginnt im Kopf - persönliche ZieleInzwischen habe ich mir eine 3-Fragen Strategie erarbeitet. Das sind einzelne Teile aus verschiedensten Quellen, die sich für mich in Kombination als unglaublich hilfreich erwiesen haben.

Um ein Ziel zu erreichen, ist es wichtig zu wissen, was denn eigentlich die eigenen Ziele sind. Oft ist es gar nicht so leicht das heraus zu finden. Man gleitet so durch den Alltag und deine Pläne geraten in den Hintergrund. Die Folge daraus kannst du dir sicher bereits denken. Ja genau richtig – Bereits Ende Februar begrüßen wir wieder unsere alten Gewohnheiten. Du verlierst den Fokus und dein Ziel rückt in unerreichbare Ferne.

 

Meine 3-Fragen Strategie, um deine Ziele zu finden

Mit meiner 3-Fragen Strategie wirst diese Probleme, welche ich eben angesprochen habe, bald vergessen und nicht mehr an sie denken. Denn nun bleibst du am Ball und verlierst dein Ziel nicht mehr aus den Augen.

Du bleibst definitiv fokussiert.

Hier kommt die Geheimformel:

1. Frag dich, was du dir schon immer zu erreichen gewünscht hast.

Nimm dir richtig viel Zeit für diese erste Frage. Sie ist die wichtigste, immerhin baust du alle weiteren Schritte auf sie auf. Wenn du hier nur halbherzig einfach mal eben was für dich entscheidest, stellst du dir damit selbst ein Bein. (Oder gleich zwei)

Du solltest hier wirklich alles aufschreiben, was dir einfällt. Es gibt keine No-Go´s. Diesen Schritt finde ich am elementarsten. Denn, wie bereits erwähnt, wenn du hier einen Wunsch auslässt, auch wenn er noch so unsinnig erscheint, wirst du extrem unzufrieden sein im Nachhinein.

2. Welches Ziel hältst du für vollkommen unmöglich?

Hab auch bei dieser Frage bitte keine Scheu, ehrlich zu dir zu sein. Du wirst es nicht bereuen, dich einmal so direkt mit deinen Wünschen und Zielen zu befassen. Im Gegenteil, es wird dich weiter bringen. Ohne zu wissen, was du dir wünscht und was du für unmöglich hältst, hast du keine Zielrichtung. Gerade die unmöglichen Dinge sind doch in Wirklichkeit die spannendsten, oder etwa nicht? 😉

Fordere dich ruhig etwas heraus, tritt aus deinem Schatten heraus und trau dir mehr zu. Die meisten Dinge halten wir für unmöglich, weil wir Angst davor haben. Also nimm dir etwas Herzmut.

3. Welche Ziele hast du schon erreicht?

Die Liste deiner Antworten kann kurz oder lang sein. Du kannst sie auch immer wieder überarbeiten und ergänzen. Aber denke dir jetzt bitte nicht gleich – meine Liste ist so lang, das schaffe ich eh nicht. Jeder kann alles schaffen.

 

Auch ich arbeite noch an der Selbstverwirklichung

Ich bin an dieser Stelle das beste Beispiel. Ich habe mir fest vorgenommen und als Ziel gesetzt, diesen Blog mit meiner Freundin Janine zu schreiben, um dir zu zeigen, dass es möglich ist, seine Träume wahr werden zu lassen.

 

Ich habe bisher keine nennenswerte Schreiberfahrung. Dessen bin ich mir bewusst und will auch kein Geheimnis darum machen. Um ehrlich zu sein, ist das eines meiner großen Ziele: Ich will im Schreiben besser werden. Gleichzeitig möchte ich dir zeigen, wie meine Fortschritte aussehen. Du wirst es sicher an meinen Beiträgen sehen. Ich werde mich mit Schreiben beschäftigen und lernen. Meine Beiträge werden sich verändern und immer mehr Tiefe zeigen. Du wirst erkennen können, wie ich meine eigene Selbstverwirklichung im Bereich Schreiben voranbringe. Ich bin schon sehr gespannt und hoffe, du wirst dabei sein.

 

 

Im nächsten Beitrag geht es dann darum, deine Ziele gezielt umzusetzen und langfristig zu erreichen. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann lass mir doch einen Kommentar da.

 

Wenn du neu hier bist dann schau doch mal auf unserer Seite Wie alles begann vorbei

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

Bitte gib hier deinen Namen ein

Sechsundneunzig − = Dreiundneunzig