Authentizität im Business - Warum ohne nichts läuft
Follow on Bloglovin

Wann ist Authentizität authentisch?

Authentizität ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Die meiste Zeit ist sie mehr ein Gefühl.

 

Hast du dich auch schon mal gefragt, was das eine Online Business von dem anderen unterscheidet? Warum die einen wesentlich erfolgreicher sind und die anderen eventuell in ein paar Monaten schon gar nicht mehr aufzufinden? Warum du in dem einen Online Shop leidenschaftlich gern kaufst und in den anderen nicht mal deinen Mauspfeil hineinbewegst?

 

Der Unterschied fällt uns meist gar nicht so auf, jedenfalls oft nicht bewusst. Auf fällt uns lediglich, dass uns eventuell der eine Blog, oder die eine Homepage wesentlich besser gefällt, als die andere. Warum genau das so ist, erschließt sich uns meist nicht sofort, sondern erst bei näherem Hinschauen. Nämlich oftmals dann, wenn wir uns darüber Gedanken machen.

 

Und so finden wir uns immer wieder auf den gleichen Blogs ein, haben unsere Stammonlineshops und Stammonlineapotheken, wo wir einkaufen. Wir mögen unsere Gewohnheiten, mit ihnen fühlen wir uns wohl, wir vertrauen auf sie. Ganz bewusst suchen wir „unsere“ Online Shops aus und kommen immer wieder zurück, weil uns diese auf eine bestimmte Art und Weise ansprechen.

 

Dabei kann man es durchaus wörtlich nehmen. Ein Online Shop spricht uns an. Er transportiert eine Botschaft. Und diese Botschaft weckt etwas in uns, ein Gefühl: Vertrauen.

 

Warum die Botschaft bei uns ins Schwarze trifft, ist uns meist nicht bewusst und wirklich interessiert hat dich das bisher doch auch nicht so richtig. Oder?

Hey, ich bin nur ehrlich. 😉

 

Doch wenn man selbst auf der anderen Seite sitzt und selbst ein Online Business betreibt oder einen Blog, sieht das etwas anders aus.

 

Dann bekommt die Frage: Warum lese ich den einen Blog und den anderen nicht? absolute Relevanz.

 

Sich darüber Gedanken zu machen, kann jetzt potentiell Existenz entscheidend sein, kann einen weiterbringen oder aufhalten, ermöglicht einem Erfolg oder Misserfolg im Business.

 

Authentizität bedeutet Vertrauen

Wenn ich mein eigenes Kaufverhalten beobachte und mich frage, warum ich in einem bestimmten Shop einkaufe, während ich in anderen niemals kaufen würde, so stelle ich fest, dass ich in jene Shops immer wieder zurückkehre, bei denen ich mich besonders wohl fühle und wo ich keine Zweifel an der Qualität oder dem Service habe.

 

In einem Wort könnte man es als Vertrauen bezeichnen. Ich investiere mein Geld vorzugsweise in Online Business, denen ich vertraue. Dabei geht es gar nicht mal unbedingt um den günstigsten Preis oder um das Produkt selber.

 

In den seltensten Fällen kaufe ich Produkte, die es nur in diesem einen einzigen Shop gibt. Das heißt, ich könnte ohne Probleme das gleiche Produkt auch in einem anderen Shop bestellen.

 

Ich tue es aber nicht.

 

Der Preis spielt für mich persönlich ebenso wenig die zentrale Rolle. Wenn ein Shop mein Vertrauen genießt, dann kann dieser das Produkt durchaus auch ein wenig teurer verkaufen oder beispielsweise höhere Versandkosten berechnen. Das wäre für mich, wenn das Vertrauen stimmt, kein Deal Breaker.

 

Vertrauen ins Business

Das Vertrauen in dein Business läuft über deine Authentizität. Sei authentisch und deine Kunden werden dich als vertrauenswürdig wahrnehmen. Deine Sache ist „rund“, deine Message und dein Handeln stimmen überein.

 

Nicht nur ich wähle meine liebsten Shops anhand ihrer Vertrauenswürdigkeit. Ich bin davon überzeugt, dass jeder das macht.

 

Das gleiche gilt für mich im Übrigen für so ziemlich alle Seiten im Internet. So wähle ich auf gleiche Weise auch meine bevorzugten Blogs aus. Dabei dreht sich alles immer um das Vertrauen, welches ich in eine Marke in dem Falle einen Blog habe.

 

Nun klingt das zuerst danach, als handele es sich hierbei um reine Glückssache. Als wenn ich selber als Blogger oder als jemand, der ein Online Business betreibt, keinen großen Einfluss darauf habe, ob ich viele Follower habe, oder nicht. Doch, wenn man die eigenen Beweggründe analysiert, lässt sich erkennen, dass Vertrauen auf Authentizität gründet. Ich vertraue einer Marke, weil sie ehrlich ist.

 

Wenn ein Business in meinen Augen authentisch ist, wirkt es auf mich echt. Authentizität schafft Identifizierungsmöglichkeiten. Jeder von uns ist im Prinzip auf der Suche nach Identifikation mit einer Sache. So kaufe ich bevorzugt in Shops, die meine Werte teilen. Denn hier fühle ich mich verstanden und aufgehoben.

 

Ich habe das Gefühl, Gleichgesinnte getroffen zu haben, was in mir das Unterstützer-Syndrom auslöst. 😀 Ich glaube, es ist eine sehr menschliche Sache, dass wir andere, mit denen wir uns identifizieren, unterstützen möchten. Gleichzeitig befriedigt es unseren Wunsch nach Zugehörigkeit.

 

Das alles wirkt erst mal relativ weit entfernt von Online Business und Geld verdienen oder Bloggen. Doch egal, um was es sich handelt, Authentizität ist der Schlüssel zu deinem Erfolg.

 

Wie du Vertrauen in dich herstellst

Vertrauen läuft also automatisch über Authentizität. Um Vertrauen bei deinen Lesern und bei deinen Käufern zu erwecken, benötigst du im Grunde nicht viel.

 

Du brauchst dich selbst, deine Werte, Deine Vorstellungen und deine Persönlichkeit.

 

Wenn du das transportiert bekommst, wirkst du authentisch und erschaffst Vertrauen in deine Marke. Man kann also sagen deine Marke sendet eine Botschaft, dein Business hat eine Seele.

Werte – Persönlichkeit – Seele

 

Authentisch sein auf Knopfdruck?

Authentizität lässt sich dabei nicht künstlich herstellen.

 

Du kannst dir nicht mal eben Werte in dein Konzept schreiben, weil diese grad so hipp und trendy sind. Jetzt denkst du dir vielleicht: Klar kann ich das, merkt doch keiner.

Doch, der Mangel an Authentizität, würde mit Sicherheit bemerkt werden. Es würde nicht dir entsprechen.

 

Wenn du nicht der vegane Typ bist, wirst du vermutlich wenig erfolgreich mit einem veganen Blog sein. Eine Zeit lang könntest du eventuell einen veganen Lebensstil vortäuschen, aber irgendwann wird die Fassade bröckeln. Deine Leser würden merken, dass du nicht mit Leib und Seele dabei bist. An dieser Stelle würdest du deine komplette Glaubwürdigkeit verlieren. Deine Authentizität wäre dahin.

 

Ich bin davon überzeugt, dass man selbst nur authentisch sein kann, wenn man das, was man vermitteln möchte, auch tatsächlich lebt. Aus diesem Grunde bringt es dir nichts, wenn du einfach nur auf einen Trend aufspringst, oder jemandem nacheiferst, den du zwar toll findest, der aber ganz andere Eigenschaften, Fähigkeiten und Werte hat als du.

 

Die persönliche Note macht’s

Wenn du dein Online Business, und dazu zähle ich auch Blogs, erfolgreich aufbauen möchtest, kommst du nicht drum herum, authentisch zu sein.

 

Mit allem anderen, was nicht dir entspricht und wo du versuchst etwas zu sein, was du nicht sein kannst, wirst du sicher scheitern.

 

Deine Authentizität ist dein Schlüssel zum Erfolg. Letzten Endes kommt es auf deine Persönlichkeit an und darauf, wie du deine Stärken in Erfolge umwandeln kannst.

 

Denn nur von deinen Stärken kannst du wirklich profitieren. Wenn etwas nicht zu deinen Stärken gehört, du aber dennoch zwanghaft versuchst, diese eine Eigenschaft zu verkörpern, wäre das unauthentisch. Deine Leser würden es merken.

 

Darum solltest du, bevor du dein Business startest, oder bevor du mit deinem Blog in die Welt hinaus ziehst, ehrlich mit dir selbst sein und schauen was dir wirklich entspricht, was wirklich deine Werte sind. Aus Werten kann ein Mehrwert geschaffen werden und auf diesen Mehrwert kommt es für deine Leser und Fans an.

 

Dein authentisches Business

Sich selbst zu finden, ist dabei oft die größte Herausforderung.

 

In meiner täglichen Arbeit stelle ich oft fest, dass die wenigsten von uns wirklich wissen, was sie wollen oder wer sie sind.

 

Ich denke, dass die Frage nach dem Selbst nie wirklich vollständig beantwortet werden kann, da wir uns in einer stetigen Entwicklung befinden. Dennoch solltest du dir über deine Werte und Ziele bewusst sein.

 

Wenn du weißt, wohin es gehen soll und in welche Richtung du möchtest, wo deine Ziele liegen und mit welchen Werten du diese erreichen willst, dann ist auch die Entwicklung eines authentischen Konzepts kein Problem mehr für dich.

 

Am Ende des Tages geht es darum, dass alle Bereiche deines Business aufeinander abgestimmt sind. Dass alles eine runde und in sich stimmige Sache ist und du sagen kannst: Ja das ist mein Business!

 

In diesem Moment identifizierst du dich selbst mit deinem Tun und mit dem was du aufgebaut hast.

 

Erst wenn du selbst dein Business bist und voll und ganz dazu stehen kannst, weil du überzeugt bist, wirst du authentisch.

 

 

Du magst diesen Post? Teile ihn!

 

Vielleicht auch interessant für dich:

SWOT Analyse – In nur 3 Schritten richtig planen und Strategien entwickeln

In nur 3 Schritten zum besseren Zeitmanagement

Perfektes Zeitmanagement durch Batching

Lohnt Bloggen heute noch – 4 Punkte die dafür sprechen

Mit Bloggen Geld verdienen – 7 Wege zum Nebeneinkommen

 

 

 

2 Kommentare

  1. Sehr gut geschrieben. Ich sehe da ein paar Ähnlichkeiten mit den Buch von Mark Manson The Subtle Art of Not Giving a Fuck. Vor allem wenn Du Ziele und Werte ansprichst.

    Hast Du das Buch auch gelesen?

    LG
    Raffaele

    • Der Titel klingt sehr vielversprechend und ich werde mich mal nach diesem Buch umsehen. Bisher kannte ich es noch nicht. Danke für den Tipp!

      LG Janine

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
*

Ich bin einverstanden mit der Datenspeicherung nach DSGVO

Bitte gib hier deinen Namen ein

+ Sechsundachzig = Siebenundachzig